TRIM

Was ist TRIM

Um ein Verständnis für TRIM zu bekommen, muss man als erstes wissen, dass das Betriebssystem beim Löschen einer Datei gelöschte Daten nicht direkt von Ihrer Festplatte oder SSD entfernt. Vielmehr kennzeichnet es die gelöschten Dateien in der Dateitabelle als "ungültig". In HDDs können solche Daten direkt im Anschluss mit neuen Daten überschrieben werden. In SSDs müssen die Daten jedoch zuerst gelöscht werden, bevor neue Daten in den gleichen Block geschrieben werden können. Dieser zeitaufwändige Prozess kann die Performance der SSD beeinträchtigen und den aktuell für Schreibvorgänge verfügbaren Speicherplatz reduzieren. An dieser Stelle greift TRIM ein. Wenn TRIM sowohl vom Betriebssystem als auch vom Controller der SSD aktiviert ist, wird die SSD schon im Vorfeld benachrichtigt, wenn einige Blöcke nicht mehr verwendet werden. Das Laufwerk wird dann mit Hilfe der Garbage Collection den Speicherplatz schneller wieder freigeben.

Da der Speicherblock einer SSD zuerst gelöscht werden muss, bevor er neu beschrieben werden kann, bereinigt TRIM proaktiv „ungültige“ Daten und erspart der SSD den mühevollen Prozess der Ausgabe eines Löschbefehls. Besser noch, mit Hilfe von TRIM wird die SSD in der Lage sein, den gesamten erneuerbaren Raum effektiv zu verwalten, so dass auch der Verschleiß der SSD deutlich reduziert wird.

Transcend Lösung

Der TRIM-Befehl, der den Garbage Collection-Prozess in Solid State Drives beschleunigt, ist Teil des ATA-Befehlssatzes. Transcends SATA SSDs unterstützen TRIM, was dafür sorgt, dass die Leistung der SSD erhalten wird und die Daten verzögerungsfrei geschrieben werden können.

TRIM wird mittlerweile von den meisten modernen Betriebssystemen unterstützt und wird bei zukünftigen Betriebssystemen zum Standard gehören..

Teilen

Vertriebsanfragen

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam bei Fragen.

Wie können wir Ihnen helfen?